Die großzügige Familie für die goldenen Jahre

Familie wird gross geschrieben

Unser Vorbild ist die gute alte Großfamilie: Alle unsere Pflege-Einrichtungen bilden familiäre Gemeinschaften, in denen jedes Mitglied frei und selbstbestimmt lebt. Mit viel Freude gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Bewohnerinnen und Bewohner ein. Fürsorglich und freudvoll kümmern sie sich um ihre Belange. Und sie geben jeden Tag ein bisschen mehr, als die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen erwarten. Genau das macht die DOREAFAMILIE aus.

Sich wohlfühlen in der Familie

Ausstattung

Ihr Zuhause in Osterrönfeld

Einzigartig ist die Aussicht von unserer Einrichtung auf die über 100 Jahre alte Rendsburger Hochbrücke. Das höchste Wahrzeichen der Stadt ragt über dem Nord-Ostsee-Kanal empor. Wenn unsere Bewohnerinnen und Bewohner am Ufer spazieren gehen, können sie manchmal Ozeanriesen wie die „Norwegian Dream“ bewundern. Viel häufiger ziehen Frachter und Yachten vorbei.

Unser Seniorenzentrum liegt ruhig am Rande der 5.200-Seelen-Gemeinde Osterrönfeld. Vom quirligen Rendsburg ist sie nur durch die Wasserstraße getrennt.

Das stilvolle Gebäude-Ensemble besteht aus zwei Häusern, die miteinander verbunden sind. 84 Bewohnerinnen und Bewohnern bietet es ein gemütliches Zuhause. Sie haben sich in den lichtdurchfluteten Einzel- oder Doppelzimmern und in den Pflege-Appartements behaglich eingerichtet.

Eine angenehme Atmosphäre prägt die Einrichtung auch außerhalb der „eigenen vier Wände“. Für Veranstaltungen steht neben dem 190 Quadratmeter großen Speisesaal zum Beispiel auch die „Goode Stuuv“ zur Verfügung. Sie ist im Design der 50er und 60er Jahre gehalten und ermöglicht so eine „Zeitreise“ zurück in die eigene Jugend.

Demenziell erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner haben im Kaminzimmer ihren eigenen Bereich. Dort fühlen sie sich gut aufgehoben.

Im Sommer wird der geschützte Innenhof mit seinem liebevoll gestalteten Garten zum wichtigsten Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner. Er bietet neben einer weitläufigen Sonnenterrasse diverse Hingucker, zum Beispiel die schön angelegten Hochbeete und eine Voliere.

Manchmal trinken wir im Garten unseren Geburtstagskaffee oder treffen uns auch dort zu lustigen Spielrunden.

Eine weitere Besonderheit: Im Garten begegnen sich Klein und Groß, denn in unserem Haus betreut eine Tagesmutter bis zu fünf Schützlinge im Alter von bis zu drei Jahren. Daher gehört ein kleiner Spielplatz ebenfalls zum Garten. Das tägliche Miteinander und gemeinsame Veranstaltungen, auch mit Kindergartenkindern aus der Nachbarschaft, bereiten beiden Seiten viel Freude.

Langeweile kennen wir nicht. Dafür sorgt schon das typische, reichhaltige Unterhaltungsprogramm der DOREAFAMILIE. So finden immer dienstags und samstags unsere Bingo-Runden statt, und freitags können Sie sich auf Kegeln und Ballspiele freuen. Wer nicht mehr aktiv an Gruppenangeboten teilnehmen kann, um den kümmert sich die soziale Betreuung individuell und mit viel Feingefühl.

Regelmäßig kommt ein Therapiehund zu Besuch. Ihn haben alle Bewohnerinnen und Bewohner in ihr Herz geschlossen.

Möchten Sie einen persönlichen Eindruck von unserer Einrichtung gewinnen? Rufen Sie uns sehr gern an für einen individuellen Besichtigungstermin

Nicht nur zu den Mahlzeiten treffen wir uns im 190 Quadratmeter großen Speisesaal. Er dient auch als Gemeinschaftsraum. Das Essen wird frisch im Haus zubereitet. Jeden Tag serviert Ihnen unser Küchenteam bis zu sechs Mahlzeiten, darunter auch Zwischen- und Spätmahlzeiten. Selbstverständlich erhalten Sie auf Wunsch und nach medizinischer Indikation auch Diät- oder Schonkost. Außerdem haben Sie tagtäglich die Wahl zwischen zwei verschiedenen Gerichten.

Nachmittags gibt es selbst gebackenen Kuchen.

Gäste der Bewohnerinnen und Bewohner sind ebenfalls herzlich zum Frühstück, Mittagessen und Kaffeetrinken willkommen. Auf Ihre Voranmeldung freuen wir uns schon sehr.

In der DOREAFAMILIE feiern wir gern Feste mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern: Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsfeste, Geburtstage und anderes.

Für private Feiern unserer Bewohnerinnen und Bewohner lässt sich die „Goode Stuuv“ buchen. Sie bietet Platz für bis zu 25 Personen. Sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern bei der Planung Ihres ganz persönlichen Ereignisses.

Dass Sie sich wohlfühlen, ist unser Anliegen. Das Seniorenzentrum bietet 50 unterschiedlich große Einzel- und 17 Doppelzimmer; teilweise mit bodentiefen Fenstern, die viel Licht hereinlassen. Die Einzelzimmer sind zwischen 16 und 22 Quadratmetern groß. Die Doppelzimmer bieten mit 22 bis 28 Quadratmetern reichlich Platz. Alle Wohnräume verfügen über Dusche und WC. Einige wenige Zimmer sind mit Schmetterlingsbädern ausgestattet. Selbstverständlich verfügen alle Zimmer über Anschlüsse für Telefon und Fernsehen sowie über eine Grundausstattung an Mobiliar.

Darüber hinaus gehören neun Pflege-Appartements mit eigener Küche zu unserer Anlage. Sie verfügen jeweils über ein bis zwei Zimmer und sind zwischen 35 und 48 Quadratmetern groß.

Haben Sie ein kleines Haustier, das Sie mitbringen möchten? Nach Absprache ist dies grundsätzlich möglich.

Ihre gewohnte Umgebung ist Ihnen ans Herz gewachsen. Sie verbinden damit viele schöne Erinnerungen. Häufig gilt dies auch für die Möbel. Wenn Sie in eines unserer Zimmer ziehen, sollten Sie daher einige Lieblingsstücke mitbringen. Der eigene Fernsehsessel ist bestimmt besonders bequem. Fotos und Bilder, mit denen Sie schöne Erinnerungen verbinden, sollten ebenfalls Ehrenplätze erhalten.

Natürlich steuern wir etwas zur neuen Einrichtung bei. In den Wohnräumen sind vorhanden: ein Pflegebett, ein Nacht- und ein Kleiderschrank sowie ein Tisch und Stühle. Die Holztöne tragen zu einem harmonischen Gesamtbild bei.

In den Appartements ist bereits ein Einbauküche vorhanden.

Der Nord-Ostsee-Kanal, an dem Osterrönfeld liegt, gilt als wichtigstes Naherholungsgebiet der Region im Herzen Schleswig-Holsteins. Er ist außerdem die am stärksten befahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Genau das macht einen Teil seines Reizes aus. Denn hier gibt es immer etwas zu sehen und zu hören. Zum Beispiel, wenn aus der Schiffsbegrüßungsanlage an der Rendsburger Hochbrücke die Nationalhymnen vorbeigleitender Fahrzeuge ertönen. Sachkundige Ehrenamtliche liefern Wissenswertes zu jedem einzelnen Frachter. Unterdessen können Sie sich auf der angrenzenden Terrasse eine Tasse Kaffee gönnen.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es in etwa 1,5 Kilometern Entfernung. Zweimal pro Monat unternehmen wir gemeinsame Einkaufstouren.

Auch kulturell hat die Region viel zu bieten. In Rendsburg etwa verbindet die 3,2 Kilometer lange „blaue Linie“ 30 Sehenswürdigkeiten miteinander – vom Glockenspiel des alten Rathauses bis hin zum ältesten Bürgerhaus der Stadt. Rendsburg beheimatet fünf Museen sowie das Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester.

Mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern unternehmen wir Ausflüge, etwa ins 30 Kilometer entfernte Eckernförde oder in den Tierpark Gettorf. Dort lachen wir gemeinsam über die Streiche der Schimpansen, beobachten Nasenbären, Papageien und andere seltene Tiere. Einen Streichelzoo gibt es dort auch.

Für einen Tagesausflug mit der Familie bieten sich Flensburg oder Kiel an. Beide Städte sind durch die sehr gute Autobahnanbindung in rund einer Stunde zu erreichen.

Im direkten Umfeld bieten Wälder, Parks und der nahe Nord-Ostsee-Kanal reizvolle Ziele für Spaziergänger und Radfahrer. In Osterrönfeld, in Rendsburg und dem Kreis Rendsburg-Eckernförde warten viele Restaurants, Kaffees und Museen darauf, von Ihnen besucht zu werden.

Für  Informationen zu geplanten Ausflügen schauen Sie gern in unserem News-Bereich vorbei oder fragen Sie uns. Interessante Tipps erhalten Sie außerdem auf folgenden Tourismus-Seiten:http://www.mittel-holstein.de

www.mittel-holstein.de

www.tinok.de

www.nok-sh.de

Wir sind für Sie da

Ihr Team in Osterrönfeld

SPEZIELLE LEISTUNG:
Demenz: In unserer Einrichtung werden Menschen
mehr ..